Essen und Trinken

Was versteht man unter Weinreisen?

Pina-hilfe

Da keine genaue Definition existiert, haben Veranstalter bei Nennung dieses Begriffs und seiner Nutzung verschiedene Möglichkeiten hinsichtlich der Gestaltung des Programms. Exklusiven Weinreisen ist vor allem der Genuss wichtig. Dabei ist neben der Wein-Verkostung auch die Besichtigung der Produktion möglich.

Während eines Spaziergangs inmitten der Weinberge sowie einem darauffolgenden Picknick mitsamt dem Sommelier präsentiert sich das beliebte Traubengetränk selbst dem Weinkenner von einer anderen Seite. Der Weinanbau hat eine sehr lange und zugleich ehrwürdige Tradition.

 

Die Reise des Weins

Der Wein kommt ursprünglich aus Georgien, denn dort wurden die ersten Reben für die Weinproduktion angewendet. Die Reise des Weins ging dann weiter nach Griechenland. Die Griechen professionalisierten und verfeinerten den Produktionsprozess sowie den Geschmack des Weines bereits vor Christus.

Mittlerweile sind viele andere Länder für ihre kulinarischen Weine bekannt geworden. Zurückzuführen ist dies insbesondere auf die Weinproduktion. Demnach wird in Italien weltweit der meiste Wein sowohl produziert als auch konsumiert. Doch den Italienern ist Frankreich dicht auf den Fersen, denn diese produzieren ungefähr 43 Millionen Hektoliter. Deutschland wiederum produzierte beispielsweise nur neun Millionen Hektoliter (2016).

 

Die fünf beliebtesten Weinanbauregionen

1. Apulien bzw. Sizilien (Italien)
2. Die Bretagne sowie Bordeaux (Frankreich)
3. Die Balearen und Andalusien (Spanien)
4. àNapa Valley in Kalifornien (Vereinigten Staaten)
5. Victoria, New South Wales und südlich der Insel(Australien)

Hinzu kommen weitere Länder mitunter zählen dazu Chile, Deutschland und Argentinien.

 

Bekannte Weingüter in Deutschland

Weinreisen in Deutschland sind keine Seltenheit, denn auch deutsche Weingüter bieten eine geschmackvolle und aufregende Weinreise an. Von großer Beliebtheit erfreut sich dabei die Mosel-Region als auch der Bodensee und Breisgau.

Der Riesling gehört zu einem der beliebtesten Weine, dicht gefolgt von Dornfelder, welcher am besten in Baden-Württemberg genossen wird.

 

Für Weinreisen ab nach Frankreich

In den französischen Gebieten sind vor allem die Champagne und Bordeaux beliebt, welche seit einigen Jahrhunderten für Champagner sowie Rotwein bekannt sind. Die Champagne ist dabei die einzige Region auf der gesamten Welt, welche Champagner herstellt. Das wohl größte Weinbaugebiet der Welt dürfte wohl die sogenannte Borderlaise (Boudeaux) sein. Von dort kommt auch der „Cabernet Sauvingnon“, ein Rotwein.

Für ihren Wein sind die Franzosen nicht nur bekannt, auch ihr Stolz ist eng an das alkoholische Getränk geknüpft. Infolgedessen berichten heimischen Kenner voller Inbrunst vom Gärungsprozess, dem Weingeschmack als auch der Tradition des Weins.

 

Die italienischen Weinreisen

Bekanntlich wird mit jedem Italienurlaub auch guter Wein verbunden. Zu den berühmtesten Weinregionen Italiens gehörten unter anderem Venetien, Piemont als auch Cinque Terre. Dort finden sich bei einer Weinreise eine große Zahl von unterschiedlichsten Weingütern. Während Piemont Rot-, Schaum-, Weiß- sowie Roséweine anbietet, ist aus Venedig der mit Fisch servierte Rotwein (Bardolino) bekannt.

 

Zur Wein-Verkostung nach Spanien

Dreh- und Angelpunkt für guten spanischen Wein ist Andalusien. Die Regionen rund um Huelva sowie Malaga bieten besonderen Rotwein an. Eine Weinreise in Spanien ist überaus vertraut und gesellig, da die Iberische Halbinsel noch nicht als Weinreiseland berühmt ist.

 

Ab wann sollten Sie Weinreisen unternehmen?

– Wenn Sie einen guten Wein auf die richtige Weise genießen.

– Wenn Sie sich für den Weinanbau, Boden, das Klima und die Reben interessieren.

– Wenn Sie Interesse für moderne bzw. traditionelle Kelterei haben.

– Wenn Sie lockere Atmosphären und Geselligkeit mögen.

– Wenn Weinbaugebiete, ob in Europa oder Deutschland, ein Reiseziel darstellen.

Similar Posts