Tourismus

Magnetfischen Tipps

Pina-hilfe

Junge weint am Hafenwasser von Enkhuizer entlang: Magnetfischen, das “Schätze” bietet

 

Der aufgeregte Jungenschrei macht deutlich, dass ein “riesiger” Fund aus dem Hafenwasser von Enkhuizer gehoben wurde. Ein Nagel, und zwar auch krumm. Für drei Jungen bietet das Magnetfischen wahre Schätze.

 

Die Väter Michael Baas und sein Kumpel Hugo Ploeger stehen mit starken Seilen in der Hand auf der Seite des Sassluis. Dort begleiten die beiden Väter mit dem Drom als Hintergrund die Söhne Xavi, Darriën und Jens.

 

Die extra starken runden Magnetfischen geld verdienen verschwinden immer wieder im Wasser, in der Hoffnung, dass “etwas” aus Metall daran haften bleibt. Gelegentlich werfen die Jungs auch einmal. Aber bringt es auch etwas? Diese Frage wird eifrig beantwortet, wenn Jens und Xavi ihre Tropfsäcke hereinbringen. Eine Klammer, eine Dose, lange Schrauben. Und so der Top-Fund, ein antiker geschmiedeter Nagel, der auch hier aufgetaucht ist.

 

Und das ist noch nicht alles. Irgendwo tief unten im Schloss ist etwas Großes. Etwas Geheimnisvolles aus Metall. “Es ist so groß und schwer, dass wir es nicht aus dem Wasser bekommen können”, lacht Hugo. “Wir lassen es dort.” Zum Leid von Darriën. ,,Ich will es sehen.”

 

Die Idee hinter diesem Sportzweig ist für die beiden Väter einfach: “Wir verbringen ein paar Stunden damit”, sagt Michael. ,, Sie können die Jungs auch zu Hause auf der Couch hinter der Spielekonsole lassen. Aber das ist viel aktiver und macht Spaß. Machen. Du bist gerade draußen zusammen. “

 

Alles, was auftaucht, ist rostig und ein beeindruckender Jungenschatz. Manchmal geht es einen unerwarteten Schritt weiter. Genau wie beim Harlingersteiger, wo andere Jungs sogar eine Metallurne über Wasser bekamen. Er landete bei der Polizei.

 

Die drei jungen Enkhuizertjes hoffen auch in diesem Sommer auf den Erfolg eines Safes oder eines abgeladenen Autos: aufregend! “Glücklicherweise hat Enkhuizen viel Hafenwasser”, sagten die Väter der Magnetfischer.

Similar Posts