Pina-hilfe

Prüfplaketten dguf

Sicherheit spielt in den betrieblichen Abläufen in einem Unternehmen eine sehr große Rolle. Ein Punkt sind hierbei alle elektrischen Geräte. Schließlich kann von einem elektrischen Gerät gleich in mehrfacher Hinsicht, eine Gefahr ausgehen. So zum Beispiel hinsichtlich der Gefahr von einem Stromschlag, aber auch die Gefahr von einem Brand. Beides gilt es zu verhindern, dementsprechend gibt es umfangreiche Anforderungen hier aus den berufsgenosschaftlichen Regelwerken. Dementsprechend müssen zum Beispiel Elektrogerät in regelmäßigen Abständen von einer Elektrofachkraft oder zumindest von einer unterwiesenen Person, entsprechend geprüft werden. Und genau eine solche Prüfung muss auch dokumentiert werden.

So wird die Prüfung dokumentiert

Die Dokumentation der Prüfung nach DGUV V3 erfolgt hierbei in mehrfacher Hinsicht. Neben der schriftlichen Festhaltung, erfolgt auch eine äußere Kennzeichnung. Die sofort, auch von jedem Laien erkennenbar ist. Nämlich in Form von prüfplaketten dguf. Anhand von prüfplaketten dguf kann man sofort die Prüfung erkennen, die Rechtsgrundlage, aber auch nächste Prüfdatum. So steht nämlich auf prüfplaketten dguf der Satz:”Geprüft nach DGUV Vorschrift 3″. Zusätzlich befindet sich dann bei den prüfplaketten dguf noch Ziffernfelder. Diese werden entsprechend vom Prüfer gekennzeichnet, anhand der Kennzeichnung kann man nämlich dann erkennen, wann die nächste Prüfung, also in welchem Jahr, aber auch in welchem Monat stattfinden muss. Dieser Hinweis ist zum einen für die Mitarbeiter sehr wichtig, da die sofort erkennen können, ob das elektrische Gerät geprüft ist. Zum zweiten können sie aber anhand der prüfplaketten dguf erkennen, ob die Prüfung noch ihre Gültigkeit hat oder schon abgeschlaufen. Wäre sie schon abgelaufen, dürfte man das elektrische Gerät zum Beispiel im betrieblichen Gebrauch nicht mehr verwenden, bevor nicht wieder eine Prüfung vorgenommen wurde. prüfplaketten dguf sind selbstklebend können damit auf jedem fettfreien und sauberen Untergrund einer Maschine, entsprechend aufgeklebt werden. Die Haftung ist hierbei sehr gut und die Prüfplaketten sind robust und beständig, gerade gegen Einflüsse wie Sonnenstrahlung. Bei Bedarf kann man die Prüfplaketten leicht wieder entfernen.

Unterschiede kann es geben bei den Prüfplaketten

Wie prüfplaketten dguf aussehen können, wurde jetzt schon grob beschrieben. Im Zusammenhang mit prüfplaketten dguf muss man aber wissen, es kann Unterschiede geben. So können solche prüfplaketten dguf zum Beispiel auch noch mit einem eigenen Logo versehen werden oder mit dem Namen vom Prüfer. Unterschiede kann es bei den prüfplaketten dguf aber auch in anderer Hinsicht geben, nämlich hinsichtlich der Farbe der Plaketten. Hier kann es zum Beispiel jährlich abweichende Farbe geben. Wwas natürlich gerade im Rahmen der betrieblichen Kontrolle, die Aabläufe vereinfacht, da man sofort auf einen Blick entsprechende Unterschiede erkennen kann.

https://www.signpower.de/pruefplaketten/dguv