Finanziell

So planen Sie Ihre Baufinanzierung richtig

Pina-hilfe

Wer anfängt sich nach einem Eigenheim umzuschauen, kommt in der Regel um die Finanzierung nicht hinweg. Die Planung der Finanzen gehört zu den ersten Schritten beim Immobilienkauf. Dabei sind nicht nur das jeweilige Kreditinstitut oder die die Laufzeit des Kredits wichtig. Mit diesem Artikel wollen Ihnen wir Ihnen einen groben Überblick, über die wichtigsten Themen während der Finanzierungsphase, verschaffen.

 

Lage und Rolle der Zinssätze

Die lockere Geldpoliti in Europa hält seit Jahren an, was dazu führt, dass die historisch niedrigen Zinssätze auf deren Tiefständen bleiben. Solange die Europäische Zentrabank den Leitzins nicht anhebt, wird sich die Lage auf dem Kapitalmarkt und den dortigen Zinsen nicht verändern.

Aufgrund der letzlich allgemein schwachen wirtschaftlichen Jahre kann es länger dauern, bis die sich dieser Kurs in Europa ändert. Die Inflationsrate liegt immer noch leicht unter 2%. Ein weiterer Grund weshalb keine Notwendigkeit besteht, die Nullzinspolitik schnell abzuschaffen.

Mit den niedrigen Zinsen auf dem Kapitalmarkt sind Immobilienkredite für Bauprojekte so billig wie nie. Eine weitere Absenkung der Zinsen ist aber aufgrund der schwachen Wirtschaft nicht sehr wahrscheinlich. Mit einem weiteren Rückgang der Kreditzinsen sollte man also nicht rechnen. Sowohl beim Kauf als auch beim Bau von Eigenheimen kann man derzeit noch mit historisch niedrigen Zinsen rechnen. In Deutschland wird noch immer zu wenig neuer Wohnraum geschaffen. Der Aufschwung hält aber trotz gestiegener Immobilienpreise an. Das liegt vorallem an den günstigen Bedingungen. Wir empfehlen, den Zinssatz so weit wie möglich festzulegen.

 

Die Fördermöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung

Neben normalen Förderungsmöglichkeiten stehen einem auf verschiedstene Zuschüsse zur Auswahl, die den Traum vom Eigenheim ermöglichen. Der Besitz des eigenen Hauses, wird so schneller Wirklichkeit. Im folgenden finden Sie die wichtigsten Möglichkeiten in diesem Bereich.

 

Möglichkeit 1: KfW

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau bietet verschiedenste Darlehen an. Besonderheit sind die extrem niedrigen Zinssätze. Dabei gibt es für bestimmte Bauprojekte jeweilige Pakete. Eins davon ist das Wohneigentumsprogramm für energieeffizientes Bauen. Kreditsummen von bis zu 75.000 € werden hier gestattet. Die genaue Höhe von der Kreditsumme ist abhängig davon wie viel Energie beim Bauen eingespart werden kann.  Es gibt auch Zuschüsse für die Renovierung, die den Altersanforderungen entsprechen. Man hat auch Anspruch auf die Kredite der KfW, wenn man eine Immobilie kauft und diese energetisch saniert.

 

Möglichkeit 2: Förderungen durch Bundesländer

Es besteht auch die Möglichkeit, regionale Finanzierungen über Kommunen, Landesbanken oder Investmentbanken zu erhalten. Hier sollte überprüft werden, ob eine Kombination mit einer normalen Finanzierungsform irgendwelche Vorteile aufbringt.

 

Möglichkeit 3: Prämie für den Wohnungsbau

Diese Möglichkeit kommt denjenigen zugute, die einen Bausparvertrag unterzeichnet haben. Der Bund gewährt einen Zuschuss von 8,8%. Für die staatliche Wohnbauförderung gelten jedoch Höchstbeträge.

 

Möglichkeit 4: Wohnriester

Diese Form der Altersvorsorge, sieht jeden Monat einen bestimmten Betrag für die private Rente vor. Diese Mittel können auch dafür verwendet werden, um Häuser zu kaufen oder zu bauen. In Deutschland werden Zuschüsse hier für gewährt und Steuersenkungen sind möglich.

 

Versicherung und Kredite

Der Begriff Kreditversicherung wird mit auch mit der Restschuldversicherung gleichgesetzt, mit deren Hilfe das mit der Finanzierung verbundene Risiko abgedeckt werden kann. Folgendes kann beispielsweise abgedeckt werden:  der Tod der versicherten Person oder langfristige Arbeitsunfähigkeit (nicht durch das verschulden des Kreditnehmers herbeigerufen).

Abhängig von dem Umfang des Versicherungsschutzes können die Restschuldenversicherungen anders unterteilt werden. Verschiedene Varianten können entstehen, wie die vollständige Deckung bis nur die minimale Deckung. Der Beitrag für solche Versicherungen ist vom Alter des Versicherten und der jeweiligen Kreditsumme abhängig. Deshalb ist jedes Angebot individuell auf den Kunden angepasst.

Es macht durchaus sinn, hohe Kredite wie einen Immobilienkredit bzw. eine Baufinanzierung zu schützen. Vorallem dann, wenn Sie alleinerziehend sind oder ähnliches. In jedem Fall ist es ratsam es einmal zu prüfen, wie Sie bereits abgesichert sind. Eine bestehende Risikolebens- oder Rentenlebensversicherung, kann bedeuten, dass es aus Kostengründen möglicherweise nicht mehr sinnvoll, sich für den Todesfall zusätzlichen zu schützen. Überlegen Sie sich zunächst sorgfältig, welche möglichen Garantien und Absicherungen in das Angebot aufgenommen werden sollten. Sie können auch Varianten wählen, die den Versicherungsbetrag basierend auf dem Rückzahlungsprozess kontinuierlich reduzieren.

Similar Posts